random

Shoppen war der erste Streich…

Ich hab den letzten Tag in Siem Reap klassisch mit einer Sonnenuntergangstour der letzten Tempel ausklingen lassen.

 

 

Siem Reap war nicht nur wunderschön (bzw. die Tempel waren es😉 ) und voll guter Restaurants/Bars, ich hatte auch viele nette und lustige Begegnungen, sei es mit Touristen oder Einheimischen. Mit einem Kartenkontrolleur (man muss bei jedem Tempel sein Ticket vorweisen) hab ich auf seinen Wunsch hin Deutsch geübt und ein kleiner Bub hat mir, nachdem er mich gefragt hat, woher ich bin, eine 1-Euro Münze präsentiert, die ihm irgendein Scherzkeks gegeben hat. Die wollte er gewechselt haben, also haben wir Euro gegen USD und Riel getauscht.

 

Back in PP

 

Meine Mission zurück in Phnom Penh (neben essen, Leute treffen und Kaffee trinken): die Einkäufe nach Österreich schicken. In Thailand und Laos hab ich das alles über die örtliche Post erledigt, ohne Probleme. Die Post in Kambodscha hat aber leider den Ruf, dass Pakete nur dann ankommen, wenn der Inhalt für die Mitarbeiter uninteressant ist. Ich hab keine Ahnung, ob die Leute dort dringend Tücher brauchen, aber nachdem mir selbst die Einheimischen in meinem Hotel davon abgeraten haben, die Post zu verwenden, hab ich mich nach einer Alternative umgeschaut.

 

Wat Phnom – ich hab hier nicht nur geshoppt.

 

TNT, von den Expats hochgelobt, haben leider ihr Büro geschlossen, weil sie – laut Internet – keine Lust mehr hatten, die Schmiergelder zu bezahlen. Dafür kann man ihnen nicht wirklich böse sein, also hab ich DHL aufgesucht. Die Dame dort hat mir mit einem strahlenden Lächeln die Preise verraten: 3 kg = 200 USD, 5 kg = um die 450 USD. Dafür packen sie mir alles umsonst ein, sogar der Karton ist gratis!

Ich bin leicht blass wieder in die Hitze hinausgewankt und hab mich schon meinen vollgestopften Rucksack (was soll ich sagen, ich geb dem russischen Markt die Schuld) durch halb Kambodscha bis nach Vietnam zerren sehen, wo die Post angeblich verläßlich und finanzierbar ist.

Die UPS-Zweigstelle hier wird im Internet ähnlich verrissen wie die offizielle Post, also bin ich zu meiner letzten Hoffnung gefahren: EMS. Und mein Tuktuk-Fahrer hat mich vor der offiziellen Post hinausgeworfen.

 

Dum dum dum duuuuu…

 

Ich hab kurz überlegt, ob ich die Krise bekommen soll, als er mir sehr geduldig erklärt hat, dass EMS im gleichen Gebäude ist. Und so war es dann auch. Die Preise waren um einiges humaner als bei DHL (Die spinnen ja wirklich komplett) und ich hab mir eingeredet, dass das gleiche Gebäude nicht unbedingt gleiche Methoden bedeutet. Der übliche Papierkram wurde erledigt, der Knabe dort hat die Sachen in einen zu kleinen Karton geworfen, einen zweiten Karton als Deckel darübergestülpt und das Ganze dann in eine Klebeband-Mumie verwandelt – Gott, ich hoff, das hält! >.< Oh bitte, bitte, mach das es hält!

Ihr dürft jetzt alle Wetten abschließen, wann das Paket ankommt, in welchem Zustand… und ob. *bet*

About enjirux

I'm a twenty-something female who moved from Austria to Scotland in 2009. Formally addicted to coffee, the UK has turned me into a bit of a tea snob and made me discover lots of wonderful things, e.g. pies. While I love to do a lot of things like writing, taking pictures, baking, traveling and spending days lazing about, my current pay checks says language teacher and will continue to say so until 2013 where there will be no pay check but dust and snakes as I'll venture into Asia. But that's still quite some time away and meanwhile I'll share my thoughts and worries and pictures of pies and short trips with you while gleefully butchering the English language.

Discussion

No comments yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Archives

On the Subject

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Join 15 other followers

%d bloggers like this: