Thailand

Sukhothai

Neben Ayutthaya ist Sukhothai die historische Tempelstadt in Thailand. Trotzdem könnten die beiden nicht unterschiedlicher sein.

In Ayutthaya wurde um die Ruinen herumgebaut, was heißt, dass man zum Teil sehr stark befahrene Straßen entlangwandert, um von Tempel A nach Tempel B zu kommen. In Sukhothai liegen die Ruinen außerhalb der Stadt, in einem riesigen, parkähnlichen Gelände, das sich wunderbar per Rad erkunden lässt.

Da das Indiana Jones-Spielen bei 30°C und mehr keinen Spaß macht und einem der Mittagsdunst alle Fotos verhaut, bin ich also brav um 6 auf- und in eine Songthaew (so eine Art offener Mini-Lastwagen, ich mach irgendwann ein Foto von den Dingern) gekrabbelt, dass mich zu den Ruinen nach Old Sukhothai gebracht hat (ca. 12 km).

Die Anlage ist wirklich sehr idyllisch, die Touristenhorden verlaufen sich schön und es ist angenehm still. Und es gibt Millionen von Seerosen❤

Der Eintritt kostet 100 THB + “Eintritt” für das gewählte Transportmittel. Für ein Fahrrad zahlt man 10 THB, umsonst ist nur zu Fuß gehen, aber davon würd ich in dem Fall wirklich abraten – die Tempel liegen zum Teil sehr weit auseinander.

Es gibt drei weitere Tempel, die außerhalb der “Zentralanlage” liegen, für die muss man noch einmal 100 THB zahlen, aber es lohnt sich. Ach ja, und wer nicht zu Fuß ist, nicht vergessen: Hier herrscht Linksverkehr! Ich war ein paar Mal als Geisterfahrerin unterwegs *hust*.

Die Buddhastatuen dort sind nicht nur unglaublich schön, sondern auch beeindruckend groß. Und im Gegensatz zu Ayutthaya, wo die meisten Buddhas enthauptet auf den Tempelresten trohnen, lächeln diese noch🙂

About enjirux

I'm a twenty-something female who moved from Austria to Scotland in 2009. Formally addicted to coffee, the UK has turned me into a bit of a tea snob and made me discover lots of wonderful things, e.g. pies. While I love to do a lot of things like writing, taking pictures, baking, traveling and spending days lazing about, my current pay checks says language teacher and will continue to say so until 2013 where there will be no pay check but dust and snakes as I'll venture into Asia. But that's still quite some time away and meanwhile I'll share my thoughts and worries and pictures of pies and short trips with you while gleefully butchering the English language.

Discussion

No comments yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Archives

On the Subject

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Join 15 other followers

%d bloggers like this: